Titel

 

 

SchwörerHaus KG

Die Schwörer Unternehmensgruppe zählt zu den Branchenführern des Fertigbaus.

Seit Januar 2021 gehört das Unternehmen zu den ersten klimaneutralen Herstellern der Branche.

SchwörerHaus KG

Das Familienunternehmen, das Hans Schwörer 1950 als Baustoffhandel gründete, hat heute rund 1.850 Beschäftigte an bundesweit sieben Standorten. Hauptsitz ist Hohenstein-Oberstetten auf der Schwäbischen Alb.
In seiner fast 70-jährigen Firmengeschichte hat SchwörerHaus stets Stabilität und Innovationskraft bewiesen. 26 Patente und zahlreiche Auszeichnungen in den Bereichen Umweltschutz, Architektur und Service sprechen für sich. Der Fertighaushersteller, der als einer der Ersten der Branche bereits 1997 ein validiertes Umweltmanagement gemäß der europäischen EMAS einführte, versteht sich als Vorreiter und Botschafter einer nachhaltigen Produktions- und Lebensweise. 
SchwörerHaus KG Werksgelände
Label SchwörerHaus KG

SchwörerHaus hat die Initiative aus der Taufe gehoben

Johannes Schwörer hat die Initiative KLIMASCHUTZ HOLZINDUSTRIE mit initiiert. Zu seinen Beweggründen sagt er folgendes: "Indem mein Unternehmen genau aufgelistet bekommt, an welchen Stellen es wie viel Energie verbraucht und CO2 ausstößt, können wir unsere Energieeffizienz steigern, betriebliche Umwelt- und Energiemanagementmaßnahmen ergreifen und so Kosten senken. Auf diese Weise federe ich bereits im Vorfeld Belastungen durch künftige regulatorische Klimaschutzmaßnahmen ab, mindere die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Umwelt und die Wirtschaft und sorge dafür, dass mein Unternehmen wettbewerbsfähiger und letztlich klimaneutral wird."

Seit Januar 2021 klimaneutral

Die SchwörerHaus KG hat die nicht vermeidbaren CO2-Emissionen des Jahres 2020 durch den Erwerb von Klimaschutzzertifikaten kompensiert. Dabei wurde die Aufforstung ehemaliger Weideflächen in Uruguay unterstützt. Dieses Projekt ist vom international anerkannten Verified Carbon Standard verifiziert. Somit ist das Unternehmen klimaneutral. 

Weiterhin ist die SchwörerHaus KG bemüht, die Emissionen weiter zu reduzieren. Bis 2030 strebt das Unternehmen eine Reduzierung der Scope 1 und 2 Emissionen um jeweils 40 % und der Scope 3 Emissionen um 20 % an. Zugleich hofft Geschäftsführer Johannes Schwörer auf eine Vorbildfunktion, auch über die Branche hinaus. Je mehr Unternehmen sich anschließen sind, desto größer ist der Beitrag, um die Klimaziele 2030 und 2050 zu erreichen. 

Label SchwörerHaus KG